Stellungnahme des Stadtmarketing Elmshorn e.V.

Der Vorstand des Stadtmarketing Elmshorn e.V. hat sich anlässlich der aktuellen Debatte um die Ansiedlung von Decathlon und die damit verbundene Anpassung des Einzelhandelskonzepts kritisch mit den Vorgehensweisen und Entscheidungsprozessen der Politik und Verwaltung auseinandergesetzt.

Zum wiederholten Mal werden die Sortimentslisten des Einzelhandelskonzepts, die nicht zuletzt dem Schutz der Innenstadt dienen, situativ ohne große Vorlaufzeit angepasst, um einer konkreten Anfrage gerecht zu werden. Es besteht die Gefahr, dass nicht nur im Speziellen eine Ausnahme generiert wird, sondern der Weg für andere zurzeit noch innenstadtrelevante Nutzungen frei gemacht und die Innenstadt weiter geschwächt wird.

Wir finden es befremdlich, dass politische Entscheidungen dabei erneut gegen das vorliegende Einzelhandelsgutachten getroffen werden. Aus unserer Sicht wäre es wünschenswert, die hohe Dynamik der Marktveränderungen durch eine regelmäßige Aktualisierung und Weiterentwicklung des Gutachtens abzubilden, damit dies eine verlässliche Grundlage für künftige Entscheidungen in der Gesamtstadt darstellt und Planungssicherheit für den bestehenden Einzelhandel und mögliche Investoren besteht.

Der Vorstand ist sich einig, dass die Innenstadt auch in Zukunft geschützt, gestärkt und gefördert werden muss. Der Einzelhandel wird dabei weiter eine wichtige Rolle spielen. Um dieses Ziel zu erreichen, sind Steuerungsinstrumente unerlässlich.

Die aktuellen Entscheidungen werden losgelöst von Konzepten und Planungsgrundlagen getroffen. Neben der verbindlichen Grundlage eines Einzelhandelskonzepts, sollten weitergehende Orientierungsleitlinien und Konzepte für die Innenstadt als Teil der Gesamtstadt entwickelt werden.

Konzepte und Pläne sind für die Akteure (Eigentümer, Einzelhändler, Investoren und Projektentwickler) einer Stadt eine wichtige Grundlage für ihre Entscheidungen. Planungssicherheit und Verlässlichkeit – wichtige Werte für zukünftige private Entwicklungen – bleiben auf der Strecke. Dies ist aus unserer Sicht keine tragfähige Grundlage, die künftigen Herausforderungen für die ganze Stadt gemeinsam zu meistern.

Vor dem Hintergrund der aktuellen Debatte halten wir folgende Maßnahmen für zwingend notwendig und appellieren an die Entscheidungsträger und Entscheidungsträgerinnen, diese Punkte mit Gewissenhaftigkeit zu prüfen:

  • Die Nutzung von Planungsgrundlagen wie z.B. des Einzelhandels-Gutachtens bzw. des Einzelhandelskonzepts als verbindliche Grundlage, die regelmäßig – im Abstand von 2 bis 3 Jahren – proaktiv überprüft und fortgeschrieben wird
  • Die Erarbeitung einer weitergehend konzeptionellen Grundlage unter Einbindung von Experten, die die Ausgestaltung der zukünftigen Nutzungen und Rolle der Innenstadt genauer beleuchtet.
  • Die Festlegung von Meilensteinen im Zusammenhang mit der Innenstadtentwicklung und deren regelmäßige Überprüfung.
  • Geeignete Maßnahmen, um die Wechselwirkungen zwischen außerstädtischen Gewerbebereichen und Innenstadt zu verstärken.
  • Die aktive Mitwirkung der städtischen Wirtschaftsförderung bei Themen der Stadtentwicklung mit dem Schwerpunkt der Innenstadtentwicklung und des Citymanagements.
  • Eine stärkere Einbindung der Immobilieneigentümer in Verbindung mit einem personell und finanziell ausreichend ausgestatteten Vermietungsmanagement in der Innenstadt.
  • Fortsetzung Innenstadt stärkender Maßnahmen wie Verzicht auf Sondernutzungsgebühren und Unterstützung von PACT- Initiativen
  • Förderung privatwirtschaftlichen Engagements durch Vereinfachung und Beschleunigung von Genehmigungsverfahren
  • Bei allen genannten Punkten gehen wir von einem hohen Maß an Transparenz aus und erwarten frühzeitige Information und Einbeziehung von Betroffenen und Beteiligten.

 

Die Vertreter des Stadtmarketings wünschen sich bei solchen relevanten, die Stadtentwicklung betreffenden Prozessen mehr Transparenz, eine tiefergehende Diskussion und eine stärkere Einbindung in die Entscheidungsprozesse. In unserem Verein sind wichtige Player vereint, die aufgrund der Erfahrungen und Einschätzungen fundierte Beiträge leisten können. Gerne übernehmen wir bei konträr diskutierten Sachverhalten eine moderierende Rolle.

 

15. Dezember 2020

Stadtmarketing Elmshorn e.V.

Der Vorstand



X