PACT 5: Die Königstraße blüht auf

Die Initiative zur Begrünung der Königstraße, organisiert und finanziert über einen Zusammenschluss von Eigentümern anliegender Immobilien, einem sogenannten PACT (Partnerschaft zur Attraktivierung von City-, Dienstleistungs- und Tourismusbereichen), ist für weitere fünf Jahre gesichert.

Nachdem das Beteiligungsverfahren im März ohne Widerspruch abgeschlossen werden konnte und alle formellen Voraussetzungen geschaffen wurden, steht der Umsetzung der Maßnahmen nichts mehr im Wege.

Mit dem im Dezember von Hauptausschuss und Stadtverordnetenkollegium verabschiedeten Einrichtungsbeschluss hatte die Stadt Elmshorn bereits im letzten Jahr ihre Zustimmung für einen neuen PACT gegeben. In dieser Woche wurden die Satzung und der öffentlich-rechtliche Vertrag in beiden Gremien beschlossen.

Zentrales Ziel bei der Planung des neuen PACTs war es, die Begrünung der Königstraße nicht nur fortzuführen, sondern auch zu verändern. Blühende Pflanzen sollten die Aufenthaltsqualität in der Fußgängerzone verbessern. Ein saisonaler Austausch der Bepflanzung sollte zudem für Abwechslung sorgen. Mit dem nun beschlossenen PACT wurden diese Zielsetzungen erreicht.

Ab Ende Mai sollen 33 üppig rot blühende Geraniensäulen die Königstraße säumen. Die Geraniensäulen, die von der Firma Van den Berg Entree Vert aus den Niederlanden bezogen werden, werden in die bereits vorhandenen 33 hochwertigen Polymerbeton-Gefäße in der Königstraße eingesetzt.

Eine immergrüne Mischbepflanzung sorgt auch in den Wintermonaten für Atmosphäre. Die niederländische auf Mietpflanzen spezialisierte Firma kann auf langjährige Erfahrung in Zusammenarbeit mit Städten auch im norddeutschen Raum zurückgreifen.

So könnte es in der Königstraße ab Mai aussehen.

Referenzstädte sind unter anderem Kiel, Schleswig, Rendsburg und Bargteheide.

Die Gesamtkosten für die geplante Maßnahme betragen für die Laufzeit von fünf Jahren 220.000 Euro. Erstmals ist ein Zuschuss durch die Stadt Elmshorn in Höhe von 50.000 Euro vorgesehen. Damit bleiben die Kosten für die Eigentümer – trotz kostenintensiverer Wechselbepflanzung – im Vergleich zum ersten Begrünungs-PACT gleich.



X