Stadtmarketing Elmshorn e.V.
Verkaufsoffene Sonntage 2017
03.09.2017
Elmshorn tanzt
12 bis 17 Uhr
05.11.2017
Elmshorn novemberbunt
12 bis 17 Uhr
07.01.2018
Elmshorn eisvergnügt
12 bis 17 Uhr
25.03.2018
Straßenmusikerfestival
12 bis 17 Uhr
02.09.2018
Elmshorn tanzt
12 bis 17 Uhr

Stadtmarketing setzt auf Erlebnis und Gemütlichkeit

Feierliche Eröffnung des Lichtermarkts
Eine der größten Attraktionen in der gesamten Region ist der Engelsflug zur Eröffnung des Elmshorner Weihnachtsmarktes am Montag, 21. November um 18 Uhr.
Bei weihnachtlicher Musik schwebt ein Himmelsbote in weiß-glänzendem Gewand über den Platz, um den Markt zu eröffnen und die Lichter einzuschalten.

Der fliegende Engel heißt im wahren Leben Nadia Meinhardt, kommt aus Berlin und gehört der Künstlergruppe Lufttanz an. Nadia Meinhardt hat langjährige akrobatische Erfahrung und zeigt ihre ästhetisch-tänzerischen Aufführungen mit Vorliebe fernab vom sicheren Boden.
Möglich gemacht wird das Eröffnungsevent durch die Unterstützung des Unternehmens Kühl Kranverleih, das mit Hilfe eines Krans dem Engel für seinen Auftritt die Vorrichtung und nötige Sicherheit bietet, und den Firmen Hamke Event-Technik und Helge Kühl Arbeitsbühnen.
Im Anschluss an den Engelsflug verteilen die Elmshorner Engel 300 Lebkuchenherzen an die kleinen Besucherinnen und Besucher.

Budendorf mit gemütlichem Ambiente
Mittelpunkt des Lichtermarktes ist eine große Edeltanne, die jedes Jahr von einem Bürger aus Elmshorn oder Umgebung gespendet wird. In diesem Jahr stammt die 9 Meter hohe Bilderbuch-Tanne aus dem Vorgarten der Familie Schütt aus Klein-Nordende.
Die Hüttenlandschaft in Elmshorn ist gemütlich und liebevoll dekoriert. Insgesamt umfasst das Weihnachtsdorf 18 rustikale Holzhütten und ein nostalgisches Karussell. Neu dabei sind in diesem Jahr Stände mit Poffertjes und Dinkel-Gebäck.
Für ein weihnachtliches Ambiente sorgen auch die 70 Tannenbäume, die die Buden und kleinen Plätze einrahmen, und mit roten und goldenen Christbaumkugeln geschmückt sind.
Speziell angefertigte Mülleimer in der Optik der Hütten und Stehtische aus Weinfässern mit roten Schirmen unterstreichen den Charakter des Marktes.

Neben dem festen Budendorf sind jeden Samstag der Round Table und das Deutsche Rote Kreuz an ihren bekannten Plätzen anzutreffen. Ebenso ist der Verkehrs- und Bürgerverein mit einer eigenen Hütte auf dem Lichtermarkt vertreten.

Sehenswert und namensgebend für den Elmshorner Lichtermarkt sind die vielen Tausend Lichtpunkte, die die Bäume auf dem Alten Markt funkeln lassen, und die preisgekrönte Straßenbeleuchtung, die eigens für Elmshorn kreiert wurde. In diesem Jahr erscheinen erstmals auch die Kiefern in weihnachtlichem Gewand. Rote Stoffhussen mit goldenen Motiven für die Pflanzgefäße setzen Akzente in der Königstraße und vor dem Geschäftshaus Neuer Markt.

Erlebnis steht im Vordergrund
Besonders für Familien mit Kindern gibt es während der Weihnachtszeit in Elmshorn einiges zu entdecken und zu erleben. Ein Anziehungspunkt auf dem Lichtermarkt, der alle Kinderherzen höher schlagen lässt, ist Santa´s Gute Stube. In seiner gemütlichen Hütte auf dem Alten Markt wartet der Weihnachtsmann schlafend auf seinen Einsatz und freut sich auf die Weihnachtsbriefe und bunten Bilder, die in seinem Briefkasten landen. Neben der Hütte hat ein lebensgroßer Elch seinen Platz gefunden und beobachtet das bunte Treiben auf dem Platz.

Aber auch die Krippe, die mit ihren schönen großen Figuren die Geburt von Jesus darstellt, die Polarhütte mit beweglichen Eisbären und eine Rentier-Kutsche als Foto-Point sind kleine Highlights, die den Elmshorner Weihnachtsmarkt von anderen Märkten unterscheidet.

Aktionen und Programm von Mittwoch bis Samstag
In diesem Jahr wird den Besuchern noch mehr geboten als in den vergangenen Jahren.
So laden die Standbetreiber jeden Mittwoch zum Familientag ein und halten für ihre Gäste mit Kindern ein besonderes Angebot bereit.
Donnerstags hat das Stadtmarketing Elmshorn ab 19 Uhr After Work Abende mit Livemusik geplant und auch freitags erwartet die Besucher schon ab 18 Uhr ein Special-Event. Dazu gehört die Elmshorner Weihnachtsparade - in diesem Jahr am Freitag, 2. Dezember - die viele Teilnehmer und Zuschauer anlockt.

Sehr beliebt bei den Besuchern des Weihnachtsmarktes sind die romantischen Kutschfahrten, die jeden Advents-Samstag zwischen 11 und 16 Uhr an der Nikolai-Kirche starten. Auf Rundfahrten durch die Innenstadt können kleine und große Gäste das weihnachtliche Ambiente in den Straßen Elmshorns genießen.
Samstags ist auch die Chance sehr gut, die Elmshorner Engel zu treffen, die regelmäßig auf dem Markt zu Besuch sind und kleine Überraschungen im Gepäck haben.

Stadtmarketing Elmshorn e.V.Königstraße 17, 25335 ElmshornTel. 04121-266074Fax 04121-266075E-Mail: info@stadtmarketing-elmshorn.de