Stadtmarketing Elmshorn e.V.
Verkaufsoffene Sonntage 2017
03.09.2017
Elmshorn tanzt
12 bis 17 Uhr
05.11.2017
Elmshorn novemberbunt
12 bis 17 Uhr
07.01.2018
Elmshorn eisvergnügt
12 bis 17 Uhr
25.03.2018
Straßenmusikerfestival
12 bis 17 Uhr
02.09.2018
Elmshorn tanzt
12 bis 17 Uhr

Fliegender Engel eröffnet Weihnachtsmarkt

Feierliche Eröffnung des Lichtermarkts
Am Montag, 23. November, 18.00 Uhr, wird der Elmshorner Weihnachtsmarkt, der seit 2007 Lichtermarkt heißt, und in alter Tradition auf dem Alten Markt an der St. Nikolaikirche seinen Platz hat, feierlich eröffnet.

Schon immer war der Eröffnungstag ein besonderer und hat den Besuchern jedes Jahr ein überraschendes Programm beschert. Aber so spektakulär wir im letzten Jahr wurde das Budendorf noch nie eröffnet: In schwindelerregender Höhe schwebte ein weiß-leuchtender Engel über den weihnachtlich geschmückten Platz und zog mit akrobatischen Darbietungen nach träumerisch-romantischer Musik die Besucher in seinen Bann.
Die Begeisterung war so groß, dass viele Elmshorner sich eine Wiederholung gewünscht haben. Das Stadtmarketing kommt dem Wunsch nach und gibt damit auch vielen Interessierten, die diesen magischen Moment im letzten Jahr verpasst haben, die Chance daran teilzuhaben.

Die beeindruckende Show endet mit der Landung des himmlischen Wesens auf der Bühne vor dem großen Weihnachtsbaum, wo der überirdische Gast auf die beiden Elmshorner Engel trifft, die als Maskottchen auch in 2015 nicht fehlen dürfen.

Der fliegende Engel heißt im wahren Leben Nadia Meinhardt, kommt aus Berlin und gehört der Künstlergruppe Lufttanz an. Nadia Meinhardt hat langjährige akrobatische Erfahrung und zeigt ihre ästhetisch-tänzerischen Aufführungen mit Vorliebe fernab vom sicheren Boden.

Möglich gemacht wird das Eröffnungsevent durch die Unterstützung der Firma Kühl, die mit Hilfe eines Krans dem Engel für seinen Auftritt die Vorrichtung und nötige Sicherheit bietet, durch die technische Unterstützung der Firma Hamke Event-Technik und Helge Kühl Arbeitsbühnen.

Während im Anschluss an den Engelsflug weihnachtliche Blasmusik auf traditionelle Weise auf die Adventszeit einstimmt, verteilen die nach Elmshorn entsandten Himmelsboten 300 Lebkuchenherzen an die kleinen Besucherinnen und Besucher.

Budendorf mit gemütlichem Ambiente
Manch einem Weihnachtsmarkt-Fan sind die Großmärkte in Hamburg viel zu voll. Die Hütten-landschaft in Elmshorn dagegen ist gemütlich und liebevoll dekoriert. Insgesamt umfasst das Weihnachtsdorf in diesem Jahr 17 rustikale Holzhütten und ein nostalgisches Karussell.
70 Tannenbäume werden aufgestellt und mit roten und goldenen Christbaumkugeln geschmückt.
Speziell angefertigte Mülleimer in der Optik der Hütten und Stehtische aus Weinfässern unterstreichen den Charakter des Marktes. Neu in diesem Jahr sind überdachte Bereiche zwischen den Hütten und Stehtische mit weihnachtlich roten Schirmen, die als kleine gemütliche Verweil-Oasen dienen.

Sehenswert und namensgebend für den Elmshorner Lichtermarkt sind die vielen Tausend Lichtpunkte, die die Bäume um den Alten Markt funkeln lassen und die preisgekrönte Straßenbeleuchtung, die im letzten Jahr durch eine üppige Fassadenbeleuchtung des Neuen Marktes ergänzt wurde.

Neben dem festen Budendorf sind jeden Samstag der Round Table und das Deutsche Rote Kreuz an ihren bekannten Plätzen anzutreffen. Ebenso ist der Verkehrs- und Bürgerverein mit einer eigenen Hütte auf dem Lichtermarkt vertreten.

Erlebnis steht im Vordergrund
Besonders für Familien mit Kindern gibt es einiges zu entdecken und zu erleben.
Ein Anziehungspunkt auf dem Lichtermarkt, der alle Kinderherzen höher schlagen lässt, ist Santa´s Gute Stube. In seiner gemütlichen Hütte direkt auf dem Alten Markt wartet der Weihnachtsmann schlafend auf seinen Einsatz. Die Kleinen können die Chance nutzen und ihm einen Brief zukommen lassen.

Aber auch die Krippe, die mit ihren schönen großen Figuren die Geburt von Jesus darstellt, die Polarhütte mit beweglichen Eisbären und eine Rentier-Kutsche als Foto-Point sind kleine Highlights, die den Elmshorner Weihnachtsmarkt von anderen Märkten unterscheiden.

Sehr beliebt bei den Besuchern des Weihnachtsmarktes sind die romantischen Kutschfahrten, die jeden Advents-Samstag zwischen 11 und 16 Uhr an der Nikolaikirche starten. Auf Rundfahrten durch die Innenstadt können kleine und große Gäste das weihnachtliche Ambiente in den Straßen Elmshorns genießen.
Samstags ist auch die Chance sehr gut, die Elmshorner Engel zu treffen, die regelmäßig auf dem Markt zu Besuch sind und kleine Überraschungen im Gepäck haben.

Flyer Elmshorner Winter im Lichterglanz
Neben den vom Stadtmarketing organsierten Aktionen gibt es viele weitere Programmpunkte wie bunte Kunsthandwerkermärkte, musikalische Veranstaltungen in der St. Nikolaikirche und im Saalbau, Kreatives im Industriemuseum sowie Theater und Märchen im Stadttheater und in der Dittchenbühne. Einen guten Überblick über die Veranstaltungen in der Weihnachtszeit gibt der Flyer „Elmshorner Winter im Lichterglanz“, der an vielen Stellen in der Stadt erhältlich ist und auch im Internet zum Download bereitsteht (www.stadtmarketing-elmshorn.de)

Lichtermarkt Elmshorn
23. November – 24. Dezember 2015
Alter Markt, Elmshorn
Öffnungszeiten:
Mo-Sa: 10 bis 20.30 Uhr (Gastronomie), 11 bis 19.30 Uhr (Kernöffnungszeiten)
So: 14 bis 18 Uhr
Heiligabend: 10 bis 14 Uhr

Stadtmarketing Elmshorn e.V.Königstraße 17, 25335 ElmshornTel. 04121-266074Fax 04121-266075E-Mail: info@stadtmarketing-elmshorn.de